YoungPilots - Aktuelles


Mit den YoungPilots seinen Flugschein machen…

Der Fliegerei verfallen, wenig Geld und nebenbei noch Schüler mit den bekannten Belastungen des täglichen Lebens.
Jugendliche haben es nicht einfach ihren Traum vom Fliegen früh zu realisieren.
Die YoungPilots bieten neben dem Coaching auf dem Weg ins Cockpit großer Flugzeuge, schon früh eine zeitlich- und finanziell realisierbare Variante um bereits mit 18 seinen Flugschein für kleine Flugzeuge in der Tasche zu haben und dabei nicht arm geworden zu sein.

Viele YoungPilots bereiten sich schon früh auf ihre Karriere vor. Dabei hat sich folgende Sequenz als die Effizienteste herausgestellt;
Vorbereitungsseminar für den DLR Test um die BU (Berufsgrunduntersuchung) und FQ (Firmenqualifikation) bei der Lufthansa zu bestehen. Wenn es bei der Lufthansa negativ verläuft, folgt das gleiche Verfahren für die Air Berlin Einstellungstests bei der Interpersonal in Hamburg. Da sich beide Auswahlverfahren über Monate, wenn nicht sogar über Jahre hinziehen, beginnt ein YoungPilot parallel hierzu seine private Pilotenausbildung zum PPL-A.

7.800 Euro kostet diese Ausbildung bei einem Partner der YP’s, Dauer etwa 6 - 8 Monate.
Dabei wird die theoretische Ausbildung im Team realisiert, die Praktische findet auf dem Flugplatz Bienenfarm bei Berlin statt. Bezahlt wird in Raten, über den gesamten Ausbildungszeitraum gestreckt, um die Belastung niedrig und übersch [...] Mehr lesen



ILA2012 – erfolgreiche Messe für Jugendliche im CareerCenter

Zum 5. Mal durften sich die YoungPilots auf der ILA Airshow in Berlin präsentieren. Im Rahmen des CareerCenters in Halle 7 gab es an den beiden Besuchertagen einen regelrechten Ansturm auf das Zelt am östlichen Ende des Ausstellungsgeländes.

Neben dem Simulator des METEUM gab es etliche Gespräche zu Themen wie Berufschancen, Ausbildung, Flugschulen und duale Studiengänge.

Da einige der YoungPilots bereits die BU und FQ durchliefen gab es auch zu diesen Themen und Inhalten viele Fragen.
Häufigste Fragen waren jene, welche sich auf den aktuellen Arbeitsmarkt bezogen.

Hier darf man durchaus von Chancen sprechen, da sich der Markt für Berufseinsteiger derzeit auf niedrigstem Niveau darstellt. Es gibt kaum Einstellungen und nur wenige offene Stellen im freien Markt. Somit gehen viele Branchenkenner von einem Anziehen in etwa zwei Jahren aus. Wer sich also derzeit für den Beruf des Piloten entscheidet, der kann, wenn er in 24 – 30 Monaten seine Ausbildung abschließt, auf eine anziehende Branche stoßen. Denn ähnlich reagiert derzeit auch Lufthansa. Dort benötigt man im Schnitt 40 bis 46 Monate vom ersten Tag an der Schule in Bremen bis zum ersten eigenverantwortlichen Einsatz.

Viele Fragen richteten sich auch zum Thema duales Studium.

Insgesamt haben sich die YoungPilots weiter in ihrem Thema profiliert und können durchaus mit [...] Mehr lesen



FAQ Was sind die YoungPilots?

Jugendliche die ihre Karriere selbst in die Hand nehmen und den Berufswunsch Pilot oder Fluglotse haben, oder ein Studium in der Luftfahrt anstreben
Wie alt sind die YoungPilots?
Man sollte 16 Jahre alt sein und seinen Berufswunsch fest im Visier haben. Etwas Vorbildung ist hilfreich.
Wie wird man YoungPilot?
Man nimmt Kontakt mit der Gruppe über deren Webseite www.youngpilots.de auf. Dann erfährt man den Termin des nächsten Treffen und kommt dort vorbei. Bei diesen Treffen erhält man einen Einblick in das Team und deren Aktivitäten und kann sich selbst vorstellen. Auf einem der nächsten Treffen entscheidet dann das Team, ob man dort hinein passt oder nicht.
Kostet es etwas Mitglied zu sein?
Man spendet 150.- € bei seinem Eintritt, darüber hinaus gibt es keine Beiträge. Das Team finanziert sich durch Spenden und dem einen oder anderen „Dankeschön“ von Mitgliedern, die durch die YoungPilots eine Anstellung gefunden haben.
Gibt es irgendwelche Verpflichtungen?
Aktiv im Team mitmachen, Ideen einbringen und bei den verschiedenen Events helfen sind die einzigen Verpflichtungen der Mitglieder. Die YoungPilots leben durch ihr Tun.
Wieviel Arbeit kommt auf einen zu?
Das bestimmt jeder selbst. Man sollte möglichst zu den Treffen kommen und auch an anderen Aktivitäten, etwa ein bis zwei im Monat teilnehm [...] Mehr lesen



YoungPilots auf der Air Magdeburg

Erneut kann man die YoungPilots auf der Air Magdeburg antreffen und kennen lernen. In Halle 3 Stand 304 kann man mit dem Team über alles rund ums Fliegen lernen und andere Luftfahrtberufe sprechen. Insbesondere die aktuelle Entwicklung auf dem Pilotenmarkt steht an oberster Stelle, gefolgt vom dualen Studium, welches immer mehr Interessenten und Absolventen findet. So haben die YP’s Mitglieder aus diesen Studienrichtungen, welche für Fragen zur Verfügung stehen. Egal ob nun AFE (aircraft und flight engineering) in Osnabrück oder ein reguläres Studium der Luft- und Raumfahrt an der Hamburger Universität, es gibt sachkundige Informationen über den Weg zwischen Hörsaal und Cockpit. Daneben kann man mit gerade erst einmal 17 jährigen PPL‘ern reden, welche erzählen, wie man neben der Schule und den Vorbereitungen zum Abitur den Privatpilotenschein macht, und damit, sollte der selbstfinanzierte Weg gegangen werden müssen bis zu 16.000 Euro sparen kann. Viele Neuigkeiten und interessante Wege ins Cockpit werden dargestellt und ein Besuch lohnt sich immer… Die YoungPilots wurden 2003 ins Leben gerufen. Es ist eine Gruppe Jugendlicher zwischen 16 und 22 Jahren, welche ihren Weg ins Cockpit selbst in die Hand genommen hat. Begleitet werden die angehenden Piloten von älteren erfahrenen Kollegen, die mit Rat und Tat zur Seite stehen. Dadurch werden Mitflüge auf Verkehrsmaschinen, Werft- und Towerbesuche, Simulatorflüge und eigene Vortragsreihen ermöglich [...] Mehr lesen



YoungPilots suchen Sponsoren für die „Rallye um Berlin“!

Die YoungPilots möchten wieder an der diesjährigen „Rallye um Berlin“ vom 23. – 25.08.2012 am Flugplatz Eggersdorf teilnehmen. Nach der abgebrochenen Veranstaltung vom letzten Jahr (aufgrund des Absturzes von Rudi Hackl), sucht das Team der YoungPilots nun erneut die Möglichkeit, sich mit anderen Fliegern bei Navigations- und Flugaufgaben messen zu können. Die diesjährige Veranstaltung findet zusammen mit den Deutschen Motorflugmeisterschaften am Standort EDCE statt. Inhalt der Rallye ist es, eine ausgiebige Flugvorbereitung für einen anschließenden Navigationsflug durchzuführen. Dabei geht es um Suchaufgaben und exaktes Fliegen nach Kursen und Zeit. Bei den durchschnittlich 40 bis 50 Teilnehmern entsteht dabei ein Wettbewerb um Genauigkeit und Sorgfalt. Für die Teilnahme benötig jedes Team einer Maschine (Pilot, Navigator und Observer) etwa 1000 Euro. Diese Summe setzt sich aus den Kosten für die Charterung der Maschine, den Anmeldekosten, Landegebühren, dem An- und Abflug zum Wettbewerbsort und dem Training zusammen. Im Training, etwa 3 Stunden, übt das Team die Zusammenarbeit und macht sich mit der Umgebung vertraut. Nebenher werden noch Ziellandungen geübt, um das Flugzeug perfekt im Griff zu haben. Bislang, die YoungPilots nehmen in diesem Jahr zum dritten Mal an dieser Veranstaltung teil, brachten die Übungen und die Teamwork einen erheblichen Zugewinn an Erfahrung und Sicherheit im Umgang mit dem Flugzeug und den Verfahren. Da die You [...] Mehr lesen


1 2 3 4 5 6 7


Facebook:

die neue Kollektion Medizinisch


Zum Forum



Aufnahmeantrag



Sponsoren



Zum Flyer



Quicklinks/Partner: